ic launcheric launcheric launcher

logo alkohol

Hilfe und Beratung für Alkoholtrinker und ihr Umfeld

ic launcheric launcheric launcher

logo alkohol

Hilfe und Beratung für Alkoholtrinker und ihr Umfeld

Beiträge

Einer Ihrer Angehöriger trinkt zu viel:

Pat (46 Jahr) - Staatsangehörigkeit Schweizer - 26 Februar 2019
"Hallo an alle Teilnehmer. Seit meinem letzten Beitrag vom August 2009 hat sich die Lage nicht weiter positiv entwickelt. Noch bis gestern gab es jeden Tag Alkohol zuhause. Ich lebte in einer Hölle aus Ängsten, Befürchtungen, Beklemmungen und falschen Hoffnungen. Der Konsum meines Gatten hatte seinen Höchststand erreicht. Nur in den Stunden, in denen er schlief (wenn man das Schlafen nennen kann), war er „nüchtern“. Was mich betrifft, so gelang es mir nicht, mich zu lösen und ich geriet in eine sozusagen „professionelle“ Co-Abhängigkeit. Letzten Montag bat mich mein Gatte, für ihn einen Termin bei seinem Hausarzt zu nehmen, so sehr litt er darunter. Er fand den Mut, um Hilfe zu bitten und endlich sein Problem, seine Krankheit, zuzugeben. Sein Arzt und ich haben die Aufnahme in einer Fachklinik organisiert. Ich glaube, das war die letzte Karte, die wir ausspielen konnten, um ihn zu retten - um uns zu retten. Nun befindet er sich seit etwas mehr als 24 Stunden in seiner neuen Umgebung. Dort bleibt er noch einen Monat, ohne jeglichen Kontakt zu mir, unserem Sohn und den anderen Angehörigen während den ersten 10 Tagen. Ich muss mich an dieses neue Leben gewöhnen und ich glaube, dass ich dafür Zeit brauche. Ich bin sehr besorgt und denke jede Minute an ihn. Ich muss unbedingt lernen mich davon zu befreien und MEIN eigenes Leben zu leben. Das hört sich nach nichts an, ist aber Schwerstarbeit. Unser Haus kommt mir so leer vor. Seltsamerweise, denn als er da war, war es unerträglich und jetzt, wo er weg ist, ist es nicht unerträglich, sondern bedrückend. Ich blicke mit viel Hoffnung in die Zukunft, aber das Gefühl versagt zu haben geht mir nicht aus dem Sinn. Ich bemühe mich einfach weiter, so gut wie möglich, und hoffe dann grosse Fortschritte machen zu können. "
Wie finden Sie diesen Beitrag?
nicht sehr interessant
sehr interessant
 

Weitere Beiträge dieser Kategorie:

 
Benutzername:
 Note
Pat  
 
Benutzername:
  
Date:
Pat  26 Februar 2019

 

Ich trinke, na und?

Ich brauche Hilfe

Eine(r) Ihrer Angehörigen trinkt zu viel?

Weiter gehen