ic launcheric launcheric launcheric launcheric launcher

Stop-tabak.ch

ic launcheric launcherBouton pour aller vers les pages en Langue ItalienneBouton pour aller vers les pages en Langue Anglaise

logo tabak 2019

Tipps und Tricks, um mit dem Rauchen aufzuhören

Beiträge

Die 5 letzten Beiträge
Die wichtigsten Zeugnisse
Unterbreiten Sie Ihren eigenen Beitrag
 
Ex-RauchenrInnen
Ex-RauchenrInnen (90)
Motivation/Nutzen des Stillstands (9)
 
Ex-RauchenrInnen
RaucherInnen(28)
Rauchstoppversuch (18)
Kranke RaucherInnen (12)
 
Umgebung
Familie/Freunde von RaucherInnen (5)
Nichtraucher
Passiver Rauch (3)
 
Alter
Bis zu 20 Jahren (6)
20-40 Jahre alt (58)
40-60 Jahre alt (52)
Mehr als 60-jährig (10)
 
Abhängigkeit / Mangel
Abhängigkeit/Mangel (3)
Rückfall/Misserfolg (3)
Entzugserscheinungen (3)
Angst/Depression (1)
Schlaflosigkeit (2)
 
Anhaltemethoden
Verschiedene Methoden (13)
Nicotinersatzprodukte (10)
Allen Carr Buch (4)
Psychologische Hilfe/Unterstützung/Solidarität (9)
Stop-Tabak App
E-Zigarette / Verdampfung (1)
 
Krankheiten
Krankheit/Krebs (9)
Krebserkrankungen (10)
Herz-Kreislauf-Erkrankungen/Infarkt (2)
Atembeschwerden (12)
Sexuelle Impotenz (1)
 
Gesundheit / Wellness
Gewichtsproblem (6)
Verhütungspille (1)
Schönheit/Schwangerschaft/Kind (3)
Sport (5)
 
Tabakindustrie / Gesellschaft
Tabakpolitik und -industrie (2)
Additive
Joints und Tabak
Andere Drogen (2)
Stop-Tabak Website (6)
 
Zugriff über Keywords
 

Atembeschwerden:

Philip (20 Jahr) - Staatsangehörigkeit Deutsch - 05 Mai 2007 - Teilen auf: Facebook - Twitter
"Nun ist es soweit - ich habe es mir schon lange vorgenommen, es aber immer wieder verschoben: Mit dem Rauchen aufzuhören. Vor drei Tagen hatte ich, als ich ein paar Bier getrunken hatte, einen Rückfall erlitten, davor hatte ich bereits 4 Wochen nicht geraucht. Insgesamt rauchte ich, seit ich 14 war (also über 6 Jahre), immer zwischen 10 und 30 Zigaretten täglich und hörte, weil ich mir immer wieder einredete, dass ich nicht mit meiner Laune klar komme, wenn ich aufhöre, maximal ein paar Tage auf. Ich merkte bereits die typischen Symptome längeren Rauchens wie Atemknappheit, Raucherhusten und ähnliche Erscheinungen und es erscheint im Grunde einfach absurd, wie ein kleiner Glimmstängel es schafft, einen Menschen derart zu beherrschen. Wenn man logisch darüber nachdenkt, ist das einfach nicht hinnehmbar und führt in einen Teufelskreis, der auch noch gesellschaftlich völlig toleriert ist. Man bezahlt sein ganzes Raucherleben lang mehr oder weniger freiwillig Geld an eine Industrie, die Menschen tötet, dafür, dass sie ihnen mit dem Glimmstengel einen Joint voller Illusionen bietet. Mein inneres Wohlbefinden litt gewaltig unter dieser Abhängigkeit, genauso wie meine Gesundheit. Deshalb musste dieser Schritt sein. Ich bereue ihn nicht und blicke nach vorn."

Wie finden Sie diesen Beitrag?

nicht sehr interessant sehr interessant


Weitere Beiträge dieser Kategorie:

 
Benutzername:
 Meinungen der Leser
Anonyme  
Anonyme  
Anonyme  
Dea  
Jäggi  
Jelena  
Philip  
Magali  
Christian  
Carol  
Anonyme  
Fabiana  
 
Benutzername:
  
Date:
Anonyme  12 Dezember 2020
Anonyme  02 August 2020
Anonyme  01 August 2020
Dea  20 Mai 2012
Jäggi  10 Februar 2011
Jelena  16 April 2010
Philip  05 Mai 2007
Carol  31 Oktober 2006
Anonyme  14 Januar 2005
Christian  07 Mai 2004
Magali  07 April 2004
Fabiana  01 März 2004